Dokumentation

Um Theorie und Praxis geht es in Fachveranstaltungen wie Schulungen, Tagungen und Workshops. Expert*innen erläutern komplexe Zusammenhänge und berichten über konkrete Maßnahmen und gute Beispiele in den FFH-Gebieten. Die Themen sind vielfältig – von Vertragsnaturschutz und naturnahem Waldumbau über Fledermausschutz bis hin zu Agrar-Naturschutzberatung und Finanzierungsinstrumenten.

Webi­nar: Daten­bank für Natu­ra 2000-Maßnahmen

Für Schutz und Erhalt von bestimm­ten Lebens­räu­men und Arten in FFH-Gebie­ten sind Maß­nah­men wie Mahd, Ent­bu­schung oder Gewäs­ser­re­na­tu­rie­rung drin­gend nötig. Im Webi­nar am 3. Dezem­ber 2020 berich­te­ten LfU & UBC über die neue Daten­bank für Natu­ra 2000-Maßnahmen.

Weiterlesen »

Basis-Webi­nar: Facebook

Wie erstel­le ich einen Bei­trag und wel­che Optio­nen gibt es? Wie erstel­le ich ein Event oder eine Grup­pe? Im Webi­nar am 26. Mai 2020 gab David Wag­ner, Refe­rent für Öffent­lich­keits­ar­beit, NABU Bran­den­burg, eine Ein­füh­rung in Face­book und beant­wor­te­te Fragen.

Weiterlesen »

Basis-Webi­nar: Instagram

Wen errei­che ich über Insta­gram? Wie erstel­le ich einen Bei­trag oder eine Sto­ry? Wel­ches Foto ist geeig­net? Im Webi­nar am 30. April gab David Wag­ner, Refe­rent für Öffent­lich­keits­ar­beit, NABU Bran­den­burg, eine Ein­füh­rung in Insta­gram und beant­wor­te­te Fragen.

Weiterlesen »

Basis-Webi­nar: Ein­füh­rung in Social Media

Face­book, Insta­gram, Twit­ter & Co. kön­nen wir gut für die Natur­schutz­ar­beit nut­zen. Am 23. April 2020 führ­te David Wag­ner, NABU Bran­den­burg, in Social Media ein. Er zeig­te anhand von Bei­spie­len, wel­che Ziel­grup­pe über wel­ches Medi­um erreicht wer­den kann.

Weiterlesen »
Praktischer Teil der Schulung FFH-Lebensraumtypen mit Referent Ralf Klusmeyer, Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg, im Hangelwald – Foto: NABU / Sophia Schönherr
Dokumentation

Schu­lung: FFH-Lebensraumtypen

Wel­che FFH-Lebens­raum­ty­pen kom­men in Bran­den­burg vor? Wie wer­den die Lebens­raum­ty­pen unter­schie­den und wie wird ihr Erhal­tungs­zu­stand bewer­tet? Bei der Schu­lung am 29. Febru­ar 2020 wur­den FFH-Lebens­raum­ty­pen theo­re­tisch und prak­tisch in der Natur vorgestellt.

Weiterlesen »
NABU Social Media-Referent David Wagner gibt eine Einführung in die Welt der sozialen Medien – Foto: NABU / Laura Klein
Wissen

Work­shop Social Media

Gemein­sam mit NABU Social Media-Refe­rent David Wag­ner wur­den beim Work­shop am 7. Febru­ar 2020 Social Media-Pro­fi­le ein­ge­rich­tet. Außer­dem ging es dar­um, wann und wie Face­book, Insta­gram, Twit­ter & Co die Natur­schutz­ar­beit am bes­ten unterstützen.

Weiterlesen »
Vortrag von Andreas Hinz, NABU Petershagen/Eggersdorf, zum Wasserhaushalt im FFH-Gebiet „Fredersdorfer Mühlenfließ“ – Foto: NABU / Laura Klein
Wissen

Was­ser­haus­halt im „Fre­ders­dor­fer Mühlenfließ“

Auch auf­grund von zuneh­men­den kli­ma­ti­schen Ver­än­de­run­gen schwankt der Was­ser­haus­halt im Müh­len­fließ. NABU Petershagen/​Eggersdorf & NABU Fre­ders­dorf-Vogel­s­dorf berich­te­ten daher am 19.1.20 bei ihrem Vor­trag über den Was­ser­haus­halt im Fre­ders­dor­fer Mühlenfließ.

Weiterlesen »
Trainer Dr. Moritz Kirchner erläutert das Potsdamer Kommunikationsmodell – Foto: NABU/Laura Klein
Dokumentation

Trai­ning: Argu­men­ta­ti­on und Gesprächsführung

Zwei Mono­lo­ge machen noch kei­nen Dia­log – so das Sprich­wort. Im Kom­mu­ni­ka­ti­ons­trai­ning am 10.–11.03.2018 in Pots­dam übten wir, sou­ve­rän und schlag­kräf­tig für den Natur­schutz zu argu­men­tie­ren, um uns für einen erfolg­rei­chen Schutz der FFH-Gebie­te einzusetzen.

Weiterlesen »
Beweidung mit Pferden – Foto: Ninett Hirsch
Dokumentation

Work­shop: Arten­viel­falt durch Pferdebeweidung?!

Wie kann die Bewei­dung mit Pfer­den zur Arten­viel­falt bei­tra­gen? Wel­che Maß­nah­men, Koope­ra­tio­nen und Her­aus­for­de­run­gen gibt beim The­ma Pfer­de­be­wei­dung? Im Work­shop dis­ku­tier­ten wir die unter­schied­li­chen Per­spek­ti­ven von Pfer­de­hal­tung und Natur­schutz am 7. Dezem­ber 2017 in Potsdam.

Weiterlesen »

Das könnte dich auch interessieren

Projektförderung

Dieses Projekt wird gefördert durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) und kofinanziert aus Mitteln des Landes Brandenburg bzw. des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK).

Mehr Informationen finden Sie auf folgenden Webseiten:

Kategorie: Wissen

Biber an der Havel – Foto: NABU / Marco Sommerfeld

Debat­ten-Work­shop: Arten­schutz und Natu­ra 2000

Biber, Wolf und Fisch­ot­ter – Schütz­lin­ge oder Schäd­lin­ge? Die einen sind begeis­tert, wenn sie geschütz­te FFH-Arten in der Natur beob­ach­ten kön­nen und prei­sen ihre Funk­tio­nen im Öko­sys­tem. Für ande­re stel­len FFH-Arten eine Pla­ge, Natur­zer­stö­rung und Gefah­ren für Nutz­tie­re dar. Wie kön­nen die oft hit­zig geführ­ten Debat­ten zu kon­struk­ti­ven Lösun­gen füh­ren? Wir laden alle ein, mit uns am 15. Dezem­ber 2021 bei Debat­ten-Work­shop über Arten­schutz und Natu­ra 2000 zu diskutieren. 

Landwirtschaftlich genutzte Wiesen im FFH-Gebiet „Kremmener Luch“ – Foto: Laura Klein

Debat­ten-Work­shop: Land­wirt­schaft und Natu­ra 2000

Viel­fäl­ti­ge Frucht­fol­ge, Ler­chen­fens­ter und exten­si­ve Bewei­dung – Land­wirt­schaft leis­tet in vie­len Berei­chen einen wich­ti­gen Bei­trag zum Natur­schutz. Doch wie sieht eine natur­ver­träg­li­che und kli­ma­neu­tra­le Land­wirt­schaft in Schutz­ge­bie­ten aus? Dis­ku­tie­re mit uns am 23. Novem­ber 2021 zum The­ma Land­wirt­schaft und Natu­ra 2000.

Exkursion im FFH-Gebiet „Kremmener Luch“ am 26.07.2019 – Foto: Laura Klein

Debat­ten-Work­shop: Was­ser und Natu­ra 2000

Wel­che Maß­nah­men stär­ken Pfei­fen­gras­wie­sen und Auen­wäl­der? Was hilft Lebens­räu­men und Arten, die auf Was­ser ange­wie­sen sind? Wie gehen wir zukünf­tig mit der Res­sour­ce Was­ser um? Debat­tie­re und argu­men­tie­re mit uns Beim Work­shop am 9. Novem­ber 2021 debat­tier­ten und argu­men­tier­ten wir über bren­nen­de Fra­gen zu Was­ser und Natu­ra 2000.

Laubwald im FFH-Gebiet „Hainholz an der Stepenitz“ – Foto: Laura Klein

Debat­ten-Work­shop: Wald und Natu­ra 2000

Wie kön­nen sich Forst­wirt­schaft und Natur­schutz bes­ser ver­ste­hen und von­ein­an­der ler­nen? Beim Debat­ten-Work­shop am 14. Okto­ber 2021 übten wir den kon­struk­ti­ven Dia­log. Wir sam­mel­ten gemein­sam Argu­men­te und pro­bier­ten ver­schie­de­ne Dis­kus­si­ons­stra­te­gien aus.

Michael Ristow, Universität Potsdam, zeigt den Teilnehmenden die Behaarte Segge (Carex hirta) im Naturschutzgebiet und FFH-Gebiet „Herrensee, Lange-Damm-Wiesen und Barnimhänge“ – Foto: Sarah Diering

Bota­ni­scher Work­shop in Lange-Damm-Wiesen

Mit den Bota­ni­kern Micha­el Ris­tow, Gerd Haa­se und Jus­tus Meiß­ner erkun­de­ten wir am 26.06.2021 Tro­cken­ra­sen und Feucht­wie­sen im FFH-Gebiet „Her­ren­see, Lan­ge-Damm-Wie­sen und Bar­nim­hän­ge“. FFH-Lebens­raum­ty­pen des Grün­lands stan­den im Fokus die­ser Veranstaltung.

Muhrgraben im FFH-Gebiet „Muhrgraben mit Teufelsbruch“ – Foto: NABU/Laura Klein

Fahr­ra­dex­kur­si­on in die Muhrgrabenniederung

Mit dem Fahr­rad die Viel­falt des FFH-Gebie­tes „Muhr­gra­ben mit Teu­fels­bruch“ ent­de­cken. Der Ver­ein Natur Hen­nigs­dorf und der NABU Bran­den­burg luden herz­lich zur Exkur­si­on in die Muhr­gra­ben­nie­de­rung am 20. Juni 2021 ein. 

Dialog zwischen Landesbetrieb Forst Brandenburg und NABU Brandenburg zu forstlichen Eingriffen im Naturschutz- und FFH-Gebiet „Leitsakgraben“ – Foto: NABU / Laura Klein

Online Argu­men­ta­ti­ons­trai­ning

Zwei Mono­lo­ge machen noch kei­nen Dia­log – so das Sprich­wort. In den Kom­mu­ni­ka­ti­ons­trai­nings am 7., 14. & 18. Juni 2021 lern­ten wir, sou­ve­rän & schlag­kräf­tig für den Natur­schutz zu argu­men­tie­ren, um uns für einen erfolg­rei­chen Schutz der FFH-Gebie­te einzusetzen.

Fach­ta­gung: Mehr Was­ser­rück­halt in FFH-Gebieten

Wie gestal­ten wir Fließ­ge­wäs­ser natur­nah? Was för­dert Moor­ent­wick­lung? Auf unse­rer online Tagung am 20. Mai 2021 prä­sen­tier­ten Stef­fen Zahn, IfB, und Micha­el Zauft, NSF, erfolg­rei­che Bei­spie­le zu Gewäs­ser- und Moor­re­na­tu­rie­rung in FFH-Gebie­ten in Brandenburg