Training: Argumentation und Gesprächsführung

Zwei Monologe machen noch keinen Dialog – so das Sprichwort. Im Kommunikationstraining am 10.-11.03.2018 in Potsdam übten wir, souverän und schlagkräftig für den Naturschutz zu argumentieren, um uns für einen erfolgreichen Schutz der FFH-Gebiete einzusetzen.

Im Naturschutz geht es darum, Arten und Biotope zu erhalten und zu schützen. Die Menschen, die über die Umsetzung dieser Ziele entscheiden, müssen jedoch meist überzeugt, motiviert oder umgestimmt werden. Ausführliche Gespräche und geschicktes Argumentieren sind die besten Mittel, um zu erklären, dass z. B. der Biber, Gewässerrandstreifen oder Beweidung die Artenvielfalt erhöhen.

Wie vermittle ich kommunikativ und zielführend Aspekte oder Zusammenhänge des Naturschutzes, die z. T. hoch komplex sind? Im Training „Argumentation und Gesprächsführung“ des Instituts für Kommunikation und Gesellschaft am 10. und 11.03.2018 in Potsdam im Haus der Natur konnten die Teilnehmenden ihre Argumentationsfähigkeit verbessern und verfeinern. Verschiedene Situationen, wie z. B. das Gespräch mit dem/der Landwirt*in, Behördenvertreter*in oder Flächeneigentümer*in wurden simuliert und trainiert, um die Arbeit der Aktiven in den FFH-Gebieten zu stärken. Es ging um Souveränität und Sicherheit in kommunikativ schwierigen Situationen, Tricks der Schlagkräftigkeit und Argumentationstechniken.

Das Training „Argumentation und Gesprächsführung“ fand am Samstag, 10.03.2018, und Sonntag, 11.03.2018, im Haus der Natur, Lindenstr. 34, 14467 Potsdam statt.

Inhalte der Veranstaltung waren u.a. :

  • Grundlagen der Argumentation und Gesprächsführung
  • Besonderheiten der Kommunikation zu biologischen Themen
  • Aktives Einüben verschiedener Argumentationstechniken
  • Aktives Zuhören und Spiegeln
  • Umgang mit Widerständen und Killerphrasen
  • Die eigene Botschaft und ihr entsprechender Rahmen
  • Angewandte Methoden: z. B. Einwand-Training und Rollenspiele

Das Training führte Dr. Moritz Kirchner vom Institut für Kommunikation und Gesellschaft durch. Er verfügt über eine langjährige Erfahrung als Trainer, Berater und Coach. Er war 2015 Vizemeister im Debattieren und schreibt u. a. auch Reden für Abgeordnete.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Trainer und den Teilnehmenden für ihr Mitwirken beim Training!


Hier findest Du die Dokumentation des Trainings:

Ich möchte mich anmelden für:

Veranstaltungsinformationen

Beitrag teilen

Das könnte dich auch interessieren

Projektförderung

Dieses Projekt wird gefördert durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) und kofinanziert aus Mitteln des Landes Brandenburg bzw. des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK).

Mehr Informationen finden Sie auf folgenden Webseiten: