Webinar: Webseiten

Du suchst nach Möglichkeiten, mehr Menschen für den nächsten Pflegeeinsatz oder die nächste Exkursion zu begeistern? Du möchtest Deine Naturschutz-Aktivitäten online präsentieren? Du planst eine neue Webseite für Deinen NABU oder Naturschutz-Verband? Dann ist unser Webinar zu Webseiten am 17. März 2022 genau das Richtige für Dich!
Fotografieren bei einer Exkursion im FFH-Gebiet „Paulinenauer Luch“, z. B. um die Fotos danach in sozialen Medien zu posten – Foto: Laura Klein
Fotografieren bei einer Exkursion im FFH-Gebiet „Paulinenauer Luch“, z. B. um die Fotos danach in den sozialen Medien zu posten oder auf eine Webseite zu stellen – Foto: Laura Klein

Bei dem Webinar am 17. März 2022 gab David Wagner vom NABU Brandenburg einen Einblick in Webseitenprogramme sog. Content-Management-Systeme. Außerdem ging es im Webinar um praktische Tipps und natürlich um Eure Fragen.


Natura 2000

Natura 2000 ist das weltweit größte Netz aus Schutzgebieten und es besteht aus Vogelschutzgebieten und FFH-Gebieten. FFH-Gebiete sind europäische Schutzgebiete, die nach der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie geschützt sind, d. h. sie schützen Tiere (Fauna), Pflanzen (Flora) und Lebensräume (Habitat). Durch einheitliche Standards schützt Natura 2000 natürliche Lebensräume und wildlebende Arten europaweit. Die vermehrte Umsetzung von Naturschutzmaßnahmen in FFH-Gebieten kann helfen, Lebensräume und Arten in FFH-Gebieten zu schützen und zu erhalten. Natura 2000 in Brandenburg macht rund 26 Prozent der Landesfläche aus.

Fransenfledermaus (Myotis nattereri) im FFH-Gebiet „Hainholz an der Stepenitz“ – Foto: Laura Klein
Fransenfledermaus (Myotis nattereri) im FFH-Gebiet „Hainholz an der Stepenitz“ – Foto: Laura Klein

Unser Ziel ist es, Lebensräume und Arten zu schützen und zu erhalten. Natura 2000 kann mit den fast 600 FFH-Gebieten und den 27 Vogelschutzgebieten in Brandenburg einen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität leisten. Um die FFH-Gebiet zu schützen, ist eine gelungene Öffentlichkeitsarbeit essentiell. Webseiten können die Öffentlichkeitsarbeit von Naturschutz-Gruppen stark unterstützen.

Außerdem möchten wir neue Aktive bewegen, bei der Naturschutzarbeit mitzumachen und schon erfahrene Aktive weiter motivieren, z. B. bei NABU-Aktionen oder Veranstaltungen von NABU-Gruppen bzw. Naturschutz-Gruppen. Dafür ist es notwendig, möglichst viele Menschen zu erreichen. Das geht am besten über eine aussagekräftige und attraktive Webseite.


Ich möchte mich anmelden für:

Veranstaltungsinformationen

Beitrag teilen

Das könnte dich auch interessieren

Projektförderung

Dieses Projekt wird gefördert durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) und kofinanziert aus Mitteln des Landes Brandenburg bzw. des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK).

Mehr Informationen finden Sie auf folgenden Webseiten: